Kompaktkurs: Qualifizierung zur Tagesmutter oder zum Tagesvater

Kinderbetreuung – eine Aufgabe für Sie?

Die Kin­der­ta­ges­pfle­ge hilft Eltern, Kin­der­er­zie­hung und Berufs­tä­tig­keit bes­ser mit­ein­an­der zu ver­ein­ba­ren. Sie unter­stützt und ergänzt die Erzie­hung und Bil­dung der Fami­lie und för­dert das Kind. Als Tages­mut­ter oder Tages­va­ter brau­chen sie Wis­sen und Erfah­rung in den viel­fäl­tigs­ten All­tags­si­tua­tio­nen. Mit unse­rer Qua­li­fi­zie­rung zur Kin­der­ta­ges­pfle­ge­per­son stel­len wir das sicher.

Was wir Ihnen anbieten:

  • Grund­qua­li­fi­zie­rung in drei Mona­ten
  • Die aner­kann­te Qua­li­fi­zie­rung wird durch die Volk­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da durch­ge­führt
  • Enge fach­li­che Beglei­tung und Bera­tung durch die Fach­stel­le
  • Fes­te Lern­grup­pen
  • Inklu­si­ve Prak­ti­kum in einer Kin­der­ta­ges­stät­te und in einer Kin­der­ta­ges­pfle­ge­stel­le

Interesse? Rufen Sie uns gerne an:

Stadt Ful­da: Frau Becker-Ott 0661/ 102 1960 o. Herr Jana 0661/102 1929; tagespflege@fulda.de

Land­kreis Ful­da: Frau Krack-Drin­nen­berg 0661/ 6006 9554 o. Frau Hoh­mann 0661/ 6006  9528; tagespflege@landkreis-fulda.de

Nähe­re Infor­ma­tio­nen unter: www.fulda.de oder www.landkreis-fulda.de

Ein Blick hin­ter die Kulis­sen?  – schau­en Sie bit­te die Image­fil­me zur Kin­der­ta­ges­pfle­ge über you­tube an! Stich­wort: Kin­der­ta­ges­pfle­ge Ful­da

Powercocktail: Sprache – Musik – Bewegung

Rhythmische Wahrnehmungsspiele mit Musik und Material für 0 bis 3‑jährige Kinder

„Mit den Hän­den sehen, mit den Augen füh­len“ (Johann Wolf­gang von Goe­the)

Kin­der ler­nen mit allen Sin­nen. Der kind­li­che Selbst­bil­dungs­pro­zess ist ein Weg vol­ler Ent­de­ckun­gen. Enger als bis­her ange­nom­men ist die Ver­bin­dung von Den­ken und Füh­len. Kin­der­ta­ges­pfle­ge­per­so­nen sind kom­pe­ten­te und ein­fühl­sa­me Beglei­ter, die die Kin­der mit Sach­ver­stand und Umsicht auf die Anfor­de­run­gen unse­rer Gesell­schaft vor­be­rei­ten. In die­ser Fort­bil­dung wer­den viel­fäl­ti­ge Mate­ria­li­en zur Ver­fü­gung gestellt, wel­che die Bewe­gungs­lust der Kin­der unter­stüt­zen, die Phan­ta­sie anre­gen und die sprach­li­che Ent­wick­lung unter­stüt­zen. Die Teil­neh­me­rIn­nen ler­nen neue Lie­der, Rei­me und Spie­le ken­nen und reflek­tie­ren ihre pro­fes­sio­nel­le Rol­le als Lern­be­glei­ter.

Ziele/Kompetenzen:

  • Ästhe­ti­sche Bil­dung im Kon­text der Lern­ent­wick­lung
  • Hand­lungs­mög­lich­kei­ten im Umgang mit der eige­nen Stim­me, dem Kör­per und Natur­ma­te­ria­li­en
  • Wei­ter­ent­wick­lung der eige­nen rhyth­mi­schen und musi­ka­li­schen Fähig­kei­ten
  • Die Res­sour­cen der Kin­der erken­nen und mit sinn­vol­len Spiel­an­ge­bo­ten för­dern
  • Mit allen Sin­nen – Aus­ein­an­der­set­zung mit der eige­nen Wahr­neh­mungs­fä­hig­keit für mehr Sicher­heit im Umgang mit Spra­che, Musik und Bewe­gung
  • Neue Lie­der, Rei­me, Wahr­neh­mungs­spie­le

Sams­tag, 06.06.2020, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Refe­ren­tin, Clau­dia Gschwendt­ner
Bei­trag: 8 UE – 16,00 €
Ort: Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da,
Georg-Stie­ler-Haus, Gal­las­i­n­i­ring 1, 36043 Ful­da
Anmel­dung: Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da,
Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer: VU 1055016

Erste Hilfe – Training mit Kinderbetreuung

Don­ners­tag, 28.05.2020, 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr und
Frei­tag, 29.05.2019, 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Refe­rent: Mit­ar­bei­ter des Mal­te­ser Hilfs­dienst
Umfang: 9 UE
Ort: An Vier­zehn­hei­li­gen 9, 36037 Ful­da
Anmel­dung: Geschäfts­stel­le des Tages-Eltern-Ver­eins
Frau Will, Tel. 0661 6792016

Bit­te den Betrag von 35,00 € vor Ort ent­rich­ten

Kleinstkinder auf dem Weg zu sich selbst

Kin­der brau­chen Unter­stüt­zung im Kon­takt mit ihrer sozia­len Umwelt.

Sie sind auf dem Weg zu ihrer Iden­ti­tät, wer bin ich, wo ist mein Platz in der Fami­lie, in der Betreu­ung? Wer spielt mit mir, wie knüp­fe ich Kon­tak­te zu den ande­ren Kin­dern?

Was füh­le ich? Wel­che Gefüh­le habe ich und wann? Wer ist dann an mei­ner Sei­te …. und wie?

Wir wol­len zusätz­lich den Aspekt der Sin­nes­wahr­neh­mung und des Selbst­wer­tes der Kin­der in der sozi­al emo­tio­na­len Ent­wick­lung betrach­ten und unse­re Sen­si­bi­li­tät stär­ken zum Woh­le unse­rer Schütz­lin­ge.

Don­ners­tag, 14.05.2020, 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Refe­ren­tin: Gaby Jestädt
Bei­trag: 4 UE — 8,00 €
Ort: Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da,
Georg-Stie­ler-Haus, Gal­las­i­n­i­ring 1, 36043 Ful­da
Anmel­dung: Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da
Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer: VU 1055024

Die Entwicklung des Malens von Kindern

Jedes Kind kann malen. Die­ser The­se wird im Semi­nar auf den Grund gegan­gen. Die Pha­sen der Malent­wick­lung wer­den bespro­chen, durch prak­ti­sche Bei­spie­le belegt und in Ver­bin­dung mit
den eige­nen Maler­fah­run­gen aus der Pra­xis gesetzt. Wie bei den Kin­dern Mal­freu­de und Freu­de am krea­ti­ven Tag geweckt und vor allem erhal­ten wer­den kann, wie die klei­nen Kunst­wer­ke der Kin­der die erfor­der­li­che Wert­schät­zung und Beob­ach­tung erfah­ren, damit die Kin­der auch wei­ter­hin malen, wird im Semi­nar erar­bei­tet. Sie kön­nen ger­ne Kunst­wer­ke ihrer Tages­kin­der, mit deren Erlaub­nis, mit­brin­gen. Dabei geht es nicht um Bewer­tung, son­dern um die Ein­ord­nung, in wel­cher Mal­pha­se das Kin­de gera­de ist und wie es wei­ter­hin in sei­nem krea­ti­ven Tun geför­dert und unter­stützt wer­den kann.

Sams­tag, 09.05.2020, 09:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Refe­ren­tin: Annett Wun­der­lich
Bei­trag: 8 UE – 16,00 €
Ort: Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da,
Georg-Stie­ler-Haus, Gal­las­i­n­i­ring 1, 36043 Ful­da
Anmel­dung: Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da
Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer: VU 1055027

„Kinder mit Besonderheiten“

„Montessori-Pädagogik und Montessori-Therapie – ein Weg zur größtmöglichen Selbstentfaltung und Selbstständigkeit“

Neben einem Über­blick über die Grund­pfei­ler der Montesso­ri­Päd­ago­gik wer­den Sie eine Ein­füh­rung in das Arbeits­kon­zept der Montesso­ri-The­ra­pie erhal­ten. Anhand von Mini-Vide­os wer­den wir ein­zel­ne Kin­der beob­ach­ten. Sie erhal­ten Gele­gen­heit, den Päd­ago­gen im Umgang mit den Montesso­ri-Ent­wick­lungs­ma­te­ria­li­en über die Schul­ter zu schau­en. Anschlie­ßend wer­den wir uns aus­tau­schen, reflek­tie­ren. Fra­gen wer­den ger­ne beant­wor­tet.

Ziel ist es, die Sen­si­bi­li­tät und Ihre Beob­ach­tungs­fä­hig­keit zu ver­fei­nern, um auf­merk­sa­mer für jedes Kind da sein zu kön­nen. Gemein­sam wer­den Hand­lungs­mög­lich­kei­ten erar­bei­tet und Schluss­fol­ge­run­gen für den päd­ago­gi­schen All­tag gezo­gen.

Sams­tag, 25.04.2020, 09:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Refe­ren­tin: Sybil­le Flach
Bei­trag: 8 UE – 16,00 €
Ort: Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da,
Georg-Stie­ler-Haus, Gal­las­i­n­i­ring 1, 36043 Ful­da
Anmel­dung: Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da,
Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer: VU 1055014

Vorlesen und Erzählen für Tageskinder

Vor­le­sen ist die Mut­ter des Lesens“ wuss­te schon Johann Wolf­gang von Goe­the. In die­sem Semi­nar dreht sich daher alles um Kin­der – und Bil­der­bü­cher. Wir schau­en, wie eine „dia­lo­gi­sche Bil­der­buch­be­trach­tung“ aus­sieht und wel­che Rol­le die­se Form des „Vor­le­sens“ in der Sprach­för­de­rung ein­nimmt. Natür­lich kom­men auch Vor­le­se­bü­cher für Kin­der zwi­schen 0 und  Jah­ren nicht zu kurz und wir begut­ach­ten Klas­si­ker und Neu­hei­ten.

In prak­ti­schen Übun­gen fin­den wir her­aus, wie man sei­ne Stim­me am bes­ten ein­setzt und die Beto­nung opti­miert, um das Vor­le­sen span­nend zu gestal­ten. Dar­über hin­aus ver­mit­telt das Semi­nar vie­le Ide­en für die Fra­ge: Wie kann ich neu­gie­rig auf Bücher machen und die Lese­zeit durch Ritua­le im Tages­ab­lauf ver­an­kern? Auch das Erzäh­len durch Ein­stieg in die Welt der Geschich­ten und als Alter­na­ti­ve zum Vor­le­sen fin­det hier Beach­tung.

Sams­tag, 28.03.2020, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Refe­ren­tin: Ste­fa­nie Salo­mon
Bei­trag: 8 UE – 16,00 €
Ort: Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da,
Georg-Stie­ler-Haus, Gal­las­i­n­i­ring 1, 36043 Ful­da
Anmel­dung: Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da,
Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer: VU 1055012

Die Entwicklung des Kindes in den ersten Lebensjahren

Wel­chen Her­aus­for­de­run­gen begeg­net das Kind in sei­ner Ent­wick­lung? Wie kön­nen wir die U3-Kin­der för­dern und ihnen einen siche­ren Rah­men für eine gesun­de Ent­wick­lung in der Kin­der­ta­ges­pfle­ge bie­ten? Neben der theo­re­ti­schen Aus­ein­an­der­set­zung wer­den vie­le prak­ti­sche Tipps und Übun­gen ver­mit­telt.

Diens­tag, 24.03.2020, 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr und
Diens­tag, 31.03.2020, 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Refe­rent: Ste­phan Heinz
Bei­trag: 4 UE — 8,00 €
Ort: Pra­xis Ste­phan Heinz, Am Rosen­gar­ten 22, Ful­da
Anmel­dung: Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da,
Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer: VU 1055021

Bindung und Eingewöhnung in der Kindertagespflege

Was ist Bin­dung und wie ent­steht sie? Wel­che Bedeu­tung haben die Bin­dungs­be­dürf­nis­se des klei­nen Kin­des im Kon­text der Kin­der­ta­ges­pfle­ge? Wie kann die Kin­der­ta­ges­pfle­ge­per­son unter Berück­sich­ti­gung der Bin­dungs­ent­wick­lung eine gute Ein­ge­wöh­nung des Kin­des in die Kin­der­ta­ges­pfle­ge gestal­ten? Die­sen Fra­gen wird im Semi­nar anhand von Erkennt­nis­sen der Bin­dungs­for­schung und Pra­xis­er­fah­run­gen der Kin­der­ta­ges­pfle­ge nach­ge­gan­gen.

Im ers­ten Teil wird die Ent­ste­hung der Eltern-Kind-Bin­dung im ers­ten Lebens­jahr anschau­lich ver­mit­telt und es wird die Aus­dif­fe­ren­zie­rung der Bin­dung des Klein­kin­des im Kon­text der Kin­der­ta­ges­pfle­ge erläu­tert. Bin­dungs­mus­ter und ‑sti­le und ihre Bedeu­tung für die päd­ago­gi­sche Arbeit in der Kin­der­ta­ges­pfle­ge wer­den gemein­sam reflek­tiert. Im zwei­ten Semi­nar­teil wen­den wir uns dem The­ma Ein­ge­wöh­nung zu. Das bin­dungs­ba­sier­te Ber­li­ner Ein­ge­wöh­nungs­mo­dell wird detail­liert vor­ge­stellt und mit Hil­fe eines Lehr­films und anschlie­ßen­der Dis­kus­si­on pra­xis­nah ver­mit­telt. Abschlie­ßend wird zur Stär­kung der Hand­lungs­si­cher­heit die Umset­zung der Semi­nar­in­hal­te in die eige­ne Arbeit reflek­tiert.

Sams­tag, 21.03.2020, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Refe­ren­tin, Meriem Dioua­ni-Streek
Bei­trag: 8 UE – 16,00 €
Ort: Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da,
Georg-Stie­ler-Haus, Gal­las­i­n­i­ring 1, 36043 Ful­da
Anmel­dung: Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da,
Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer: VU 1055015

Beißen geht gar nicht! — Körperliche Übergriffe unter Kleinkindern

Wenn klei­ne Kin­der ande­re in der Grup­pe bei­ßen, wer­den Kin­der­ta­ges­pfle­ge­per­so­nen vor gro­ße päd­ago­gi­sche Her­aus­for­de­run­gen gestellt. Hin­ter­lässt ein Biss dann noch Wun­den, haben auch die
Eltern ein Pro­blem.

Wie mit „Bei­ßen“ und ande­ren kör­per­li­chen Über­grif­fen päd­ago­gisch umzu­ge­hen ist, wird in die­sem Semi­nar theo­re­tisch und prak­tisch erar­bei­tet. Auch die respon­si­ve Eltern­ar­beit ist ein wich­ti­ger Schwer­punkt

Inhal­te:

  • Klein­kind­li­che Bedürf­nis­se und Impuls­kon­trol­le
  • Frü­he Kon­flikt­mo­ti­ve
  • Bei­ßen als Rei­fungs­phä­no­men
  • Stra­te­gi­en im Umgang mit Bei­ßen
  • Päd­ago­gi­sche Inter­ven­tio­nen
  • Ent­wick­lung eines Hand­lungs­plans

Sams­tag, 14.03.2020, 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Refe­rent: Cars­ten Wen­zel
Bei­trag: 8 UE – 16,00 €
Ort: Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da,
Georg-Stie­ler-Haus, Gal­las­i­n­i­ring 1, 36043 Ful­da
Anmel­dung: Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da,
Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer: VU 1055013

Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar