Eltern­ar­beit in der Kin­der­ta­ges­pfle­ge – Balan­ce zwi­schen Nähe und Distanz

The­men des Semi­nars:

- Eige­ne Sozia­li­sa­ti­on und Grundhaltung
— Gesun­des Nähe-Distanz-Ver­hält­nis zu Eltern
— Eltern­ty­pen und Kommunikationsformen
— Gren­zen set­zen und bewah­ren im Berufsalltag
— Tren­nen von Pri­va­tem und Beruflichem
— Pro­fes­sio­nel­le Selbstfürsorge

Sams­tag,                12.11.2022, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Refe­rent:                 Cars­ten Wenzel
Bei­trag:                   8 UE – 16,00 €
Ort:                          Pings – AZUBIKAMPUS, Lio­ba­stra­ße 2, 36037 Fulda
Anmel­dung:             Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da, Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer:          VZ 1055030

Schlaf­si­tua­tio­nen im Tages­pfle­ge­all­tag ein­fühl­sam gestalten

Am The­ma Schla­fen im Zusam­men­hang mit Kin­dern ent­zün­den sich häu­fig die Gemü­ter und die unter­schied­lichs­ten Über­zeu­gun­gen wer­den dazu verbreitet:
Kin­der müs­sen doch allei­ne ein­schla­fen kön­nen (ler­nen)!
Kin­der kön­nen über­all schlafen!
Kin­der kom­men ohne Mit­tags­schlaf nicht aus!
Was ist dran an die­sen „Wahr­hei­ten“?

In die­sem Semi­nar wer­den wir uns der The­ma­tik auf unter­schied­li­che Wei­se nähern, ver­su­chen eine eige­ne Posi­ti­on dazu zu ent­wi­ckeln und ins­be­son­de­re einen Blick dar­auf wer­fen, wie wir als Kin­der­ta­ges­per­so­nen die Schlaf­si­tua­tio­nen so gestal­ten kön­nen, dass sie unter­schied­li­che Bedürf­nis­se ver­bin­den und trotz­dem dem ein­zel­nen Kind gut gerecht wer­den können.

Bei­spie­le aus der eige­nen Pra­xis sind aus­drück­lich erwünscht.

Sams­tag,                03.12.2022, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr und
Sams­tag,                10.12.2022, 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Refe­ren­tin:              Mary Burdette
Bei­trag:                   10 UE – 20,00 €
Ort:                          Pings – AZUBIKAMPUS, Lio­ba­stra­ße 2, 36037 Fulda
Anmel­dung:             Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da, Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer:          VZ 1055035

Kess erzie­hen: Von Anfang an

Was das Kind zu einer gesun­den Ent­wick­lung braucht. Mit dem Kind in Bezie­hung sein und die Ent­wick­lungs­auf­ga­ben des Kin­des mit einer ermu­ti­gen­den Hal­tung beglei­ten. Ori­en­tie­rung geben – Hand­lungs­al­ter­na­ti­ven auf­zei­gen. Koope­ra­ti­ons­wil­len des Kin­des unter­stüt­zen und Bezie­hung stär­ken – auch in Grenz­si­tua­tio­nen. Die­se The­men sind u.a. Inhal­te des Semi­nars für Kin­der im Alter von 0 bis 3 Jah­ren, die das Mit­ein­an­der stär­ken und das all­täg­li­che Erzie­hungs­ge­sche­hen auch in der Kin­der­ta­ges­pfle­ge unterstützen.

Diens­tag,                20.09.2022, 18:00 Uhr bis 21:45 Uhr
Refe­ren­tin:              Moni­ka Goldbach
Bei­trag:                   5 UE – 10,00 € für Mit­glie­der des TEF e.V., 15,00 € für Nichtmitglieder
Ort:                          Bür­ger­haus Keu­los, Frie­den­stra­ße 28, 36093 Künzell
Anmel­dung:             Geschäfts­stel­le des Tages-Eltern-Vereins
Frau Will, Tel. 0661 67920168

Der Bei­trag wird per Ein­zugs­er­mäch­ti­gung vom Kon­to abge­bucht. Die Anmel­dung ist ver­bind­lich und muss spä­tes­tens zwei Werk­ta­ge vor Beginn des Semi­nars bei der Geschäfts­stel­le abge­sagt wer­den. Bei Nicht­teil­nah­me ohne recht­zei­ti­ge Absa­ge müs­sen wir die vol­le Kurs­ge­bühr berech­nen. Es kann jedoch ein/e Ersatz­teil­neh­me­rIn aus der Ziel­grup­pe gestellt werden.


“Yoga – zur Ruhe kom­men im tur­bu­len­ten All­tag mit den Kindern”

An die­sem Vor­mit­tag ler­nen Sie leicht umsetz­ba­re, aber wir­kungs­vol­le Yoga­prin­zi­pen ken­nen. Sie ler­nen, in Ihren Kör­per hin­ein­zu­spü­ren und zu ent­de­cken, wie Sie im Ste­hen, Gehen wie auch im Sit­zen, eine bewuss­te, wohl­tu­en­de Kör­per­span­nung aufbauen.

In der ange­lei­te­ten Ent­span­nung kom­men Sie aus Gedan­ken her­aus und erlau­ben Ihrem Kör­per loszulassen.

Bei­des zusam­men, bewuss­tes Tun und Ent-Tun, führt Sie auf den Weg zu einer inne­ren Aus­ge­gli­chen­heit, die auch nach außen strahlt. Sie kön­nen die Übun­gen für sich selbst nut­zen, aber auch ein­fach und spie­le­risch in All­tags­si­tua­tio­nen mit Kin­dern ein­flie­ßen lassen.

Bit­te tra­gen Sie beque­me Klei­dung und brin­gen Sie, wenn vor­han­den, eine Mat­te und Decke für die Ent­span­nung am Schluss mit.

Sams­tag, 24.09.2022, 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Refe­ren­tin: Julia Schmidt-Voges
Bei­trag: 4 UE – 8,00 € für Mit­glie­der des TEF e.V., 12,00 € für Nichtmitglieder
Ort: Bür­ger­haus Keu­los, Frie­den­stra­ße 28, 36093 Künzell
Anmel­dung: Geschäfts­stel­le des Tages-Eltern-Vereins
Frau Will, Tel. 0661 67920168

Der Bei­trag wird per Ein­zugs­er­mäch­ti­gung vom Kon­to abge­bucht. Die Anmel­dung ist ver­bind­lich und muss spä­tes­tens zwei Werk­ta­ge vor Beginn des Semi­nars bei der Geschäfts­stel­le abge­sagt wer­den. Bei Nicht­teil­nah­me ohne recht­zei­ti­ge Absa­ge müs­sen wir die vol­le Kurs­ge­bühr berech­nen. Es kann jedoch ein/e Ersatz­teil­neh­me­rIn aus der Ziel­grup­pe gestellt werden.


Wenn die Eltern der Schütz­lin­ge sich trennen….

Wenn sich Eltern unse­rer Schütz­lin­ge tren­nen, kommt es manch­mal dazu, dass ein Streit und die elter­li­chen Kon­flik­te bis in die Tages­be­treu­ung hin­ein­wir­ken. Manch­mal wer­den päd­ago­gi­sche Fach­kräf­te auch unmit­tel­bar mit ein­be­zo­gen, z.B. wenn es um die Abho­lung des Kin­des geht.

Wir betrach­ten uns im Semi­nar, was eigent­lich die Belas­tung für die Kin­der aus­macht und wel­che päd­ago­gi­schen Inter­ven­ti­ons­mög­lich­kei­ten sich anbie­ten. Zudem kann ein Blick auf die Kon­flikt­dy­na­mik und dem was die Eltern bewegt, Ideen für eine Inter­ven­ti­ons­mög­lich­keit im Umgang mit den Streit­häh­nen bieten.

Sams­tag,                 10.12.2022, 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Refe­rent:                 Peter Schlörscheidt
Bei­trag:                    5UE – 10,00 €
Ort:                          DB Zen­trum, Espe­ran­to­stra­ße 3, 36037 Ful­da, Raum 248
Anmel­dung:             Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da, Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer:          VZ 1055036

Ver­dacht einer Kin­des­wohl­ge­fähr­dung — Hand­lungs­mög­lich­kei­ten und Ver­fah­rens­re­geln für Kindertagespflegepersonen

Vie­le Fra­gen und Unsi­cher­hei­ten erge­ben sich, wenn wir im Rah­men der päd­ago­gi­schen Tätig­keit den Ver­dacht einer Kin­des­wohl­ge­fähr­dung haben. Neh­me ich die Anhalts­punk­te für eine Gefähr­dung auch rich­tig wahr? Wel­che Hand­lungs­schrit­te muss ich im Rah­men mei­ner Tätig­keit unter­neh­men? Was ist die Auf­ga­be einer „Inso­weit erfah­re­nen Fach­kraft für Kin­des­wohl­ge­fähr­dung“? Wie kann ich in ein Gespräch mit den Eltern kom­men? Wel­che Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten gibt es für die Eltern? Wel­che wei­te­ren Koope­ra­ti­ons­part­ner gibt es?

Ein Wis­sen um die kla­ren Ver­fah­rens­ab­läu­fe und die unter­schied­li­chen Koope­ra­ti­ons­mög­lich­kei­ten hilft die eige­nen Hand­lungs­mög­lich­kei­ten zu erwei­tern und etwas mehr Sicher­heit bei Fra­gen um das The­ma Kin­des­wohl­ge­fähr­dung zu erlangen.

Sams­tag,                 26.11.2022, 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr und
Sams­tag,                03.12.2022, 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Refe­rent:                 Peter Schlörscheidt
Bei­trag:                    10 UE – 0 €
Ort:                          DB Zen­trum, Espe­ran­to­stra­ße 3, 36037 Ful­da, Raum 248
Anmel­dung:             Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da, Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer:          VZ 1055033

Zwi­schen Anspruch und Rea­li­tät – Fami­lie heute

Eine gelin­gen­de Bil­dungs-und Erzie­hungs­part­ner­schaft setzt vor­aus, dass wir genau auf jede ein­zel­ne Fami­lie schau­en. Zum Wohl des Kin­des braucht es ein gro­ßes Maß an Ver­ständ­nis und Akzep­tanz füreinander!

Durch die Teil­nah­me an der Fortbildung

  • set­zen Sie sich mit den Lebens­wel­ten von Fami­li­en heu­te auseinander
  • beleuch­ten Sie Ihre eige­nen Bil­der von Fami­lie (bio­gra­fi­sches Arbeiten)
  • glei­chen Sie kon­struk­tiv die Wün­sche und Erwar­tun­gen von Eltern mit dem Pro­fil Ihrer Tages­pfle­ge­stel­le ab.

Frei­tag,                    18.11.2022, 17:00 Uhr bis 21:45 Uhr
Refe­ren­tin:              Chris­tia­ne Becker-Ott
Bei­trag:                    5 UE – 10,00 €
Ort:                          DB Zen­trum, Espe­ran­to­stra­ße 3, 36037 Ful­da, Raum 244
Anmel­dung:             Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da, Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer:          VZ 1055032

Leuch­ten­der Weihnachtsstern

An die­sem Vor­mit­tag wer­den wir gemein­sam deko­ra­ti­ve Weih­nachts­ster­ne bas­teln, die uns die Advents­zeit ver­schö­nern wer­den. Die aus ver­schie­de­nen Mate­ria­li­en bestehen­den Weih­nachts­ster­ne wer­den eine her­vor­ra­gen­de Ergän­zung zu Ihrer weih­nacht­li­chen Deko­ra­ti­on und brin­gen Licht und Freu­de in Ihre Kindertagespflege.

Mate­ri­al­kos­ten:       12,00 € – bit­te vor Ort bezahlen

Sams­tag,                 22.10.2022, 09:30 Uhr bis 13:30 Uhr
Refe­ren­tin:              Mar­ce­la Scheich
Bei­trag:                   5 UE – 10,00 € für Mit­glie­der des TEF e.V., 15,00 € für Nichtmitglieder
Ort:                          Mar­ce­la Scheich, Wald­stra­ße 6, 36103 Flieden
Anmel­dung:             Geschäfts­stel­le des Tages-Eltern-Ver­eins, Frau Will, Tel. 0661 67920168

Der Bei­trag wird per Ein­zugs­er­mäch­ti­gung vom Kon­to abge­bucht. Die Anmel­dung ist ver­bind­lich und muss spä­tes­tens zwei Werk­ta­ge vor Beginn des Semi­nars bei der Geschäfts­stel­le abge­sagt wer­den. Bei Nicht­teil­nah­me ohne recht­zei­ti­ge Absa­ge müs­sen wir die vol­le Kurs­ge­bühr berech­nen. Es kann jedoch ein/e Ersatz­teil­neh­me­rIn aus der Ziel­grup­pe gestellt werden.


Auto­no­me Bewe­gungs­ent­wick­lung nach Emmi Pikler

Emmi Pik­ler hat beob­ach­tet und doku­men­tiert, dass die früh­kind­li­che Bewe­gungs­ent­wick­lung einem inne­ren Bau­plan folgt, der von außen nicht beschleu­nigt wer­den kann bzw. nicht beschleu­nigt wer­den soll­te. Das Alter, in dem Kin­der bestimm­te, von Eltern meist freu­dig erwar­te­te „Mei­len­stei­ne der Ent­wick­lung“ errei­chen, kann sehr unter­schied­lich sein.

Wenn ein Kind sei­ne moto­ri­schen Fähig­kei­ten nach und nach selbst ent­de­cken darf und durch Erwach­se­ne zwar unter­stützt, aber nicht gestört wird, so wirkt sich das posi­tiv auf sei­ne Kör­per­wahr­neh­mung und die Sicher­heit sei­ner Bewe­gun­gen aus. Dar­über hin­aus sind die­se frü­hen Erfah­run­gen der Selbst­wirk­sam­keit sehr wich­tig für eine gesun­de psy­chi­sche Entwicklung.

Semi­nar­in­hal­te:

  • Grund­la­gen der auto­no­men Bewe­gungs­ent­wick­lung nach Pikler
  • Bedin­gun­gen für die freie Bewegungsentwicklung
  • Bedeu­tung der frü­hen Kör­per­er­fah­run­gen für die Persönlichkeitsentwicklung
  • Bewe­gungs­ent­wick­lung von 0 bis 3 Jahren
  • vor­be­rei­te­te Umge­bung und geeig­ne­tes Bewegungsmaterial
  • die Rol­le der Erwachsenen
  • Umgang mit schwie­ri­gen Situationen

Sams­tag,                 08.10.2022, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Refe­ren­tin:              Kon­stan­ze Stroh
Bei­trag:                   8 UE – 16,00 €
Ort:                          Pings – AZUBIKAMPUS, Lio­ba­stra­ße 2, 36037 Fulda
Anmel­dung:             Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da, Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer:          VZ 1055026

Ers­te-Hil­fe-Trai­ning

Mon­tag,                   12.09.2022, 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr und
Mon­tag,                   19.09.2022, 18:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Refe­rent:                 Mit­ar­bei­ter des Mal­te­ser Hilfsdienstes
Umfang:                  9 UE
Ort:                          An den Vier­zehn­hei­li­gen 9, 36039 Fulda
Anmel­dung:             Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da, Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer:          VZ 1055021

Bit­te die Gebühr in Höhe von 50 € vor Ort ent­rich­ten.
Der Betrag kann sich noch verändern.

Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok