Smart und Mobil – Digi­ta­le Medi­en in der Kindertagespflege

Die Apps You­Tube-Kids, die Maus-App, Paw Patrol oder die Tog­go­li­no-App, um nur eini­ge Bei­spie­le zu nen­nen, gehö­ren zur all­täg­li­chen Medi­en­nut­zung vie­ler Kin­der im Vor­schul­al­ter. Die Bedie­nung von Smart­pho­nes und Tablets macht die Nut­zung von digi­ta­len Spiel‑, Unter­hal­tungs- und Lern­an­ge­bo­ten zum Kin­der­spiel und zum fas­zi­nie­ren­den und gren­zen­lo­sen Erleb­nis­raum. Kind­heit ist in einer immer stär­ker durch die Digi­ta­li­sie­rung gepräg­ten Lebens­welt kein media­ler Schon­raum mehr. Wie kann und soll­te Erzie­hung und Päd­ago­gik dar­auf reagie­ren? Gibt es Regeln für eine sinn­vol­le Medi­en­nut­zung im All­tag und in wel­chem Ver­hält­nis ste­hen Poten­tia­le und Risi­ken digi­ta­ler Medien?

In dem Work­shop sol­len Ideen und Kon­zep­te vor­ge­stellt und erprobt wer­den, die Medi­en zur krea­ti­ven Ent­fal­tung nut­zen, Risi­ken dis­ku­tiert und neue Erfah­rungs­räu­me geöff­net werden.

Sams­tag,                 24.09.2022, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Refe­ren­tin:              Cor­du­la Kahl
Bei­trag:                   8 UE – 16,00 €
Ort:                          Pings – AZUBIKAMPUS, Lio­ba­stra­ße 2, 36037 Fulda
Anmel­dung:             Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da, Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer:          VZ 1055023

Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok