Gleich alt und doch so ver­schie­den — Die kind­li­che Ent­wick­lung und mög­li­che Auf­fäl­lig­kei­ten in den ers­ten Lebensjahren

Auch Kinder­tages­pflege­personen machen sich Sor­gen um die Ent­wick­lung der Kin­der, die sie betreu­en, wenn sie mer­ken, dass die­se sich nicht so ent­wi­ckeln, wie es von ihnen erwar­tet wird oder sie Ver­hal­tens­wei­sen zei­gen, die herausfordern.

An die­sem Sams­tag wol­len wir über sol­che Kin­der spre­chen und gemein­sam über­le­gen, wel­che Hand­lungs­mög­lich­kei­ten Sie in ihrer Rol­le als Kin­der­ta­ges­pfle­ge­per­son haben.

Wie ent­wi­ckeln sich Kin­der in den ers­ten Lebens­jah­ren in den ver­schie­de­nen Berei­chen? Wie erken­ne ich eine Ent­wick­lungs­ver­zö­ge­rung? Wie kön­nen wir Kin­der in ihrer Ent­wick­lung begleiten?

Wie kom­me ich mit dem The­ma in Kon­takt mit den Eltern?

Theo­re­ti­sche Inputs und Film­be­spre­chun­gen wech­seln sich ab.

Sams­tag,         26.02.2022, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Refe­ren­tin:      Anne­gret Schmerbach
Bei­trag:           8 UE – 16,00 €
Ort:                  Pings – AZUBIKAMPUS, Lio­ba Stra­ße 2, 36037 Fulda
Anmel­dung:     Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Ful­da, Tel. 0661 6006–1600
Kurs­num­mer:  VY 1055013

Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok