Freispiel und angeleitetes Spiel ….

…sind zwei Betreu­ungs­kon­zep­te ihrer täg­li­chen Arbeit. Spie­len bedeu­tet Ler­nen und ist Ent­wick­lungs­mo­tor des Kin­des in der frü­hen Bildung.

 

Wie ist der Zusam­men­hang zwi­schen Spiel – Bil­dung – Entwicklung?

Wor­in lie­gen die Beson­der­hei­ten und Unter­schie­de die­ser bei­den Konzepte?

In wel­chen Situa­tio­nen wünscht sich das Kind die­se oder jene Unterstützung?

Eig­nen sich die­se Kon­zep­te für alle Alters­grup­pen oder gibt es hier Besonderheiten?

Wel­chen Ein­fluss haben die unter­schied­li­chen Kon­zep­te auf die Dyna­mik in der Grup­pe der Kinder?

Wel­che Rol­le neh­me ich als Bezugs­per­son in den jewei­li­gen Spiel­si­tua­tio­nen ein?

Wie mach ich den Eltern die För­de­rung ihrer Kin­der durch das Spiel transparent?

 

Die­se und auch wei­te­re Fra­gen wol­len wir ver­su­chen zu beant­wor­ten, und uns mit unse­ren Erfah­run­gen in die Lage ver­set­zen, die uns anver­trau­ten Kin­der best­mög­lich in ihrem Spiel zu unterstützen.

 

Don­ners­tag,     06.05.2021, 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Refe­ren­tin:      Gabi Jestädt

Bei­trag:           4 UE — 8,00 €

Ort:                  Boni­fa­ti­us Klos­ter, Gäs­te­haus, Klos­ter­stra­ße 5,

36088 Hün­feld

Anmel­dung:     Volks­hoch­schu­le des Land­krei­ses Fulda

Tel. 0661 6006–1600

Kurs­num­mer:  VW 1055021

Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok