Kindertagespflege im Haushalt der Tagespflegeperson

Wie viele Kinder dürfen in einer Tagespflegestelle betreut werden?

Hier wird das Kind im Haushalt der Tagesmutter bzw. des Tagesvaters betreut. Eine Tagespflegeperson kann laut Gesetz bis zu fünf familienfremde Kinder gleichzeitig, insgesamt 10 Kinder betreuen. Darüber hinaus kann der Landesgesetzgeber festlegen, dass weniger, aber auch mehr als fünf Kinder gleichzeitig betreut werden dürfen und die Tagespflege in anderen Räumen stattfinden kann. Mit dem Kinderförderungsgesetz wurde festgelegt, dass eine Tagespflegeperson, die mehr als fünf Kinder betreut, über eine pädagogische Qualifikation verfügen muss. Auch darf die Anzahl der Kinder in einer solchen Tagespflegestelle insgesamt nicht höher sein als die Anzahl in einer vergleichbaren Gruppe einer Kindertageseinrichtung.

Für diese Art der Betreuung ist eine Erlaubnis durch das zuständige Jugendamt erforderlich. Dabei wird die Sachkompetenz und Persönlichkeit der Tagespflegeperson überprüft (es ist auch ein polizeiliches Führungszeugnis erforderlich). Außerdem wird festgestellt, ob der Haushalt der Tagespflegeperson für die Betreuung von Kindern geeignet ist. Tagespflegepersonen müssen über kindgerechte Räumlichkeiten verfügen, soweit sie das Kind in ihren Räumlichkeiten betreuen und nicht im Haushalt der Erziehungsberechtigten.
Die Tätigkeit kann als angestellte Beschäftigung oder als selbstständige Arbeit ausgeübt werden.

    • Beratung und Information für Eltern bezüglich einer zu ihnen passenden und qualifizierten Kinderbetreuung
    • Informationen für Tagesmütter, Tagesväter und diejenigen, die es werden wollen
    • Alle am Thema Kindertagespflege grundsätzlich Interessierten
    • Öffentlichkeitsarbeit  und Interessenvertretung für die Kindertagespflege
    • Kooperation im Bereich Kinderbetreuung
    • Qualität durch Fortbildungsangebote
    • Angebot einer kostengünstigen Berufshaftpflichtversicherung für Mitglieder
    • Betrieb einer Geschäftsstelle (siehe Kontakte)




    • Vereinbarkeit von Familienleben  und Beruf
    • Flexible Betreuungszeiten mit individuellen Absprachen
    • Ein Angebot für Kinder aller Altersgruppen
    • Liebevolle Betreuung der Kinder in Kleinstgruppen
    • Entwicklungsräume in einer familiären Umgebung
    • Zeit für Kinder zum Entdecken, zum Wachsen, für Rückzug, für Spaß und Spiel
    • Individuelle Bildung und Förderung
    • Beratung und Unterstützung
    • Erfahrungsaustausch
    • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit
    • Interessenvertretung und Vernetzung
    • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • Für unsere Vereinsmitglieder eine Berufshaftpflichtversicherung
    • Einen Verleih (Hochstuhl, Wagen, etc.) für unsere Vereinsmitglieder
    • Aktuelle Informationen zur Kindertagespflege