Kindeswohl, Kindeswohlgefährdung und Schutzauftrag im Kontext Kindertagespflege

Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Kindeswohl“? Wie erkenne ich eine Kindeswohlgefährdung und: bin ich als Kindertagespflegeperson zum Kinderschutz verpflichtet? Welche Schritte muss oder sollte ich einleiten, wenn ich unsicher bin, ob es einem Kind zu Hause gut geht? Und was hat es mit § 8 a SGB VIII auf sich?

Solche und ähnliche Fragen stellen sich Kindertagespflegepersonen in ihrer täglichen Arbeit mit Kindern. Im Seminar werden Sie für die Macht-Ohnmacht-Verhältnisse zwischen Erwachsenen und Kindern sensibilisiert und in das Leitbild einer gewaltfreien Erziehung eingeführt. Sie lernen die körperlichen, geistigen und seelischen Grundbedürfnisse von Kindern unterschiedlicher Altersstufen sowie Gefährdungsmerkmale kennen. Zur Erhöhung Ihrer Handlungssicherheit werden Sie mit dem Schutzauftrag nach § 8 a SGB VIII und dem im Landkreis Fulda vorgesehenen Vorgehen zur Verdachtsabklärung einer Kinderwohlgefährdung vertraut gemacht.

Samstag,          18.11.2017, 09:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Referentin:       Meriem Diouani-Streek

Beitrag:            8 UE - 16,00 €

Ort:                  Volkshochschule des Landkreises Fulda, Georg-Stieler-Haus

Anmeldung:     Volkshochschule des Landkreises Fulda                     

Tel. 0661 6006-1600

Kursnummer: VP 1065005

Der Beitrag wird per Einzugsermächtigung vom Konto abgebucht. Die Anmeldung ist verbindlich und muss spätestens zwei Werktage vor Beginn des Seminars bei der Geschäftsstelle abgesagt werden. Bei Nichtteilnahme ohne rechtzeitige Absage müssen wir die volle Kursgebühr berechnen. Es kann jedoch ein/e ErsatzteilnehmerIn aus der Zielgruppe gestellt werden.